DS Neuchâtel ab April 2014 wieder in Dienst

Ab April 2014 wird der restaurierte Raddampfer DS Neuchâtel auf dem Neuenburger See wieder in Dienst gehen. Die DS Neuchâtel wurde 1912 als Halbsalondampfer gebaut und nach einem Kesselschaden 1969 außer Betrieb genommen. Dampfmaschine, Kesselanlagen und Schaufelräder wurden verschrottet und das Schiff diente als Restaurant im Hafen von Neuenburg. 1999 stand das Schiff zum Verkauf. Dem neu gegründeten Verein Trivapor, welcher sich zum Ziel gesetzt hatte, das Schiff wieder in Betrieb zu nehmen, gelang der Kauf jedoch erst im Jahr 2007. Im Jahr 2004 konnte der Verein von Klemens Kay in Rotterdam die letzte von Maffei gebaute Dampfmaschine Nr. 576 erwerben. Die Dampfmaschine wurde 1926 für den Raddampfer Ludwig Fessler am Chiemsee gebaut und war auf diesem bis 1972 im Einsatz. Die Ludwig Fessler erhielt im Winter 1972/1973 einen Dieselantrieb. Am 11. September 2013 war die nun renovierte DS Neuchâtel erstmals wieder unter Dampf auf einer Probefahrt unterwegs.
Video der Dampfmaschine bei der Probefahrt
Verein Trivapor
Navigation des Lacs de Neuchâtel et Morat SA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *